Stromgestehungskosten

Wenn Sie sich mit verschiedenen Energien oder auch den Kosten einer Photovoltaikanlage auseinandersetzen, dann werden Sie bereits über den Begriff der Stromgestehungskosten gestolpert sein. Doch um was genau handelt es sich dabei? Auf der nachfolgenden Seite werden wir Ihnen nicht nur erläutern, was Stromgestehungskosten sind, sondern auch wie diese berechnet werden können. Unser Fokus wird dabei vor allem auf den Gestehungskosten Photovoltaik liegen und wir werden Ihnen vorstellen, wie Sie selbst Strom produzieren und in das öffentliche Netz einspeisen können.

Was sind Stromgestehungskosten?

Mit dem Begriff der Stromgestehungskosten werden in der Energiewirtschaft jene Kosten beschrieben, welche für die Umwandlung von einer Energieform zu einer anderen Energieform notwendig sind, so dass elektrischer Strom entsteht. Meist werden die Gestehungskosten pro Megawattstunde in Euro oder pro Kilowattstunde in Cent angegeben.

Die Gestehungskosten für Strom setzen sich dabei aus verschiedenen unterschiedlichen Kosten zusammen, welche sich auf den insgesamten Preis auswirken und schwanken können.

Wie setzen sich die Stromgestehungskosten zusammen?

Wenn Sie die Kosten für die Stromgestehung berechnen möchten, beispielsweise weil Sie wissen möchten, wie die Gestehungskosten PV sich bei Ihrer Solaranlage entwickeln, müssen Sie verschiedene Einflussfaktoren beachten. So beeinflussen die nachfolgenden Aspekte sowohl die Kosten als auch den Ertrag und wirken sich damit auf die Stromgestehungskosten PV aus:

      • Anschaffungskosten
      • Kosten für die Finanzierung
      • Betriebskosten
      • Laufzeit der Photovoltaikanlage
      • Wirkungsgrad der PV-Module
      • Werte der Globalstrahlung
Stromgestehungskosten

Stromgestehungskosten berechnen – So geht’s!

In der Regel werden die durchschnittlichen Gestehungskosten nach der Kapitalwertmethode berechnet. Durch das Ergebnis dieser Berechnung kann ein Stromgestehungskosten Vergleich verschiedener Kraftwerke gezogen werden.

Im Gegensatz zum Stromgestehungskosten Vergleich ist das Stromgestehungskosten Berechnen nicht dafür geeignet, die Wirtschaftlichkeit eines konkreten Kraftwerkprojektes zu berechnen. Hierfür sind ausführliche Wirtschaftlichkeitsberechnungen notwendig, welche alle Einnahmen und Ausgaben gegenüberstellen.

Die Formel, um die Stromgestehungskosten berechnen zu können, enthält einige Faktoren, welche zunächst erklärungsbedürftig sind. Die jeweiligen Kosten werden in Euro für das jeweilige Jahr, in dem die Berechnung vorgenommen wird, angegeben:

InvestmenttInvestitionsausgaben
O+MtBetriebs- und Wartungskosten
FueltBrennstoffkosten
CarbontKosten für Kohlenstoffdioxidemissionen (Emissionsrechte)
DecommissioningtEntsorgungskosten bzw. Restwert
ElectricitytProduzierte Strommenge

So ergibt sich folgende Rechnung, wenn Sie die Stromgestehungskosten berechnen möchten:

Stromgestehungskosten

Diese Rechnung ist Ihnen zu komplex? Es gibt auch eine stark vereinfachte Version, wie Sie die Gestehungskosten berechnen können:

Stromgestehungskosten

Anfrage senden

Stromgestehungskosten PV

Die Stromgestehungskosten PV sind im Vergleich zu anderen Energieträgern derzeit so niedrig wie nie zuvor. So kommen die Gestehungskosten Photovoltaik aus einer Freiflächenanlage auf einen Preis von 3 bis 6 Cent pro Kilowattstunde - perfekt, um als Investor in das Stromgeschäft einzusteigen und zu profitieren.

Wenn Sie eine private Photovoltaikanlage betreiben, dann können Sie ebenfalls Ihre Stromgestehungskosten PV berechnen. Hier kommen Sie zumeist auf einen Wert von 8 bis 11 Cent pro Kilowattstunde, wenn kein Stromspeicher verwendet wird. Die Stromgestehungskosten PV kleinerer Anlagen sind damit im Stromgestehungskosten Vergleich auch im Heim-Bereich günstiger als die Kosten konventioneller Energieträger.

Stromgestehungskosten

Stromgestehungskosten Vergleich

Wenn man einen Stromgestehungskosten Vergleich ziehen möchte, lohnt es sich, zunächst die Gestehungskosten der konventionellen Energieträger zu betrachten. Die nachfolgende Tabelle führt die wichtigsten Energieträger in Deutschland auf, zeigt deren Gestehungskosten auf und lässt damit einen Stromgestehungskosten Vergleich zu.

Kohlekraft (Braun- und Steinkohle) 10 – 20 Cent
(Erd-)Gas 12 – 30 Cent
Atomkraft 13 (ohne Ewigkeitskosten) - 42 Cent (mit Ewigkeitskosten)
Windkraft (Off- und On-Shore) 4 – 12 Cent
Photovoltaik 3 – 11 Cent

Ihre PV-Anlage mit der Solar Direktinvest!

Sie möchten selbst Strom erzeugen und von den Gestehungskosten profitieren, indem Sie den produzierten Strom verkaufen? Dann haben wir die perfekte Möglichkeit für Sie: Ein Solar Investment auf einer gepachteten Dach- oder auch Freifläche.

Mit einer eigenen, gewerblich genutzten Photovoltaikanlage können Sie Strom produzieren und diesen über ein Power Purchase Agreement (PPA) oder per Direktvermarktung an der Strombörse verkaufen. So tragen Sie nicht nur einen wichtigen Teil zur Energiewende und zur Steigerung der erneuerbaren Energien im Strommix bei, sondern Sie profitieren zudem von einer Rendite von bis zu 10% pro Jahr.

Zusätzlich haben Sie bei der Solar Direktinvest noch weitere Vorteile:

  • Rundum-Sorglos-Paket
  • Hochwertige Komponente
  • Laufzeit von bis zu 40 Jahren
  • Staatliche Mindestvergütung
  • Ein fester Ansprechpartner
  • Bis zu 10% Rendite p.a.

Kontaktieren Sie uns für Ihr persönliches Solar Invest

Sie möchten mit einem Photovoltaik Investment selbst in die Solarbranche einsteigen und eigenen Solarstrom in das öffentliche Netz einspeisen? Dann sind Sie bei der Solar Direktinvest an der richtigen Adresse. Denn wir sind innerhalb Deutschlands das marktführende Unternehmen für Solar Investment auf gepachteten Dach- und Freiflächen.

Kontaktieren Sie uns für Ihr Solar Investment gerne über das nachstehende Kontaktformular. Geben Sie uns hierbei gerne erste Informationen zu Ihren Vorstellungen. Wir freuen uns darauf, das für Sie passende Solar Investment zu finden.

Ihre Daten werden vertraulich behandelt: