KfW Förderung für PV

Nutzen Sie die KfW Förderung für PV  und sparen Sie Geld bei der Finanzierung.

Die KfW Förderung für PV (Kreditbank für Wiederaufbau) hat ein Programm entwickelt, um den Aufbau von PV-Anlagen interessanter zu gestalten. Dieses Programm heißt: ,,Erneuerbare Energien Standard 270″. Diese Förderung für PV – Anlagen sind überwiegend an Privatpersonen sowie Unternehmen gerichtet, welche Anlagen zur Gewinnung, Speicherung oder Nutzung aus erneuerbaren Energiequellen aufbauen möchten.

KfW Förderung für PV- Projekte durch den KfW Kredit 270

Diese Förderung finanziert zahlreiche verschiedene Investitionen im Thema erneuerbarer Energien. Gefördert werden auch andere Anlagen wie zur Wärmeerzeugung, Stromspeicher ebenso auch Technologien zur Integration. Die Förderung greift für die Errichtung, Erweiterung und den Erwerb von Anlagen auf Dächern, Fassaden sowie Freiflächen.

Ein Großteil der vorhandenen sowie geplanten Anlagen können die Fördermöglichkeiten der Kreditbank für Wiederaufbau verwenden.

Wer kann die KfW-Förderung beantragen?

Hier wird eine sehr große Zielgruppe angesprochen wie z.B:

  • Privatpersonen
  • Freiberufler
  • Lanwirte
  • Bei Bauvorhaben im Inland – in und ausländische private sowie öffentliche Unternehmen
  • Gemeinnützige Organisationen
  • Unternehmen mit kommunaler, kirchlicher Beteiligung
  • Genossenschaften, Vereine oder Stiftungen

Um möglichst hohe Zuschüsse zu erzielen, können verschiedene Programme für Kreditbanken für den Wiederaufbau kombiniert werden.

Folgende Darlehen sind bei der KfW Förderung für PV möglich:

 Finanzierungsprogramm 153: Energieeffizientes Bauen:

Dies ist geeignet für den Bau oder Kauf eines neuen KfW-Effizienzhauses. Die betreffende Immobilie muss den technischen Anforderungen der KfW Bank entsprechen. Beim Bau eines energieeffizienten Wohngebäudes bezieht sich der Zuschuss auf die Kosten für Bau und Zubehör sowie auf die Kosten für Beratung, Planung und Bauunterstützung. oder beim Kauf zum Kaufpreis des Gebäudes.

Zuschuss 431: Energieeffizientes Bauen und Renovieren:

Zuschuss für Bauaufsicht, Wenn während des Baus oder der Renovierung eines Gebäudes die Bauüberwachung von einem Energieeffizienz-Experten durchgeführt wird, kann für das Projekt die Bewilligungsnummer 431 beantragt werden. Damit kann die KfW Bank bis zu 4.000 Euro für energiesparende Renovierungen oder Neubauten unterstützen

Finanzierungsprogramm 275: Erneuerbare Energien:  Speicherung Unternehmer sowie Einzelpersonen und gemeinnützige Organisationen können von diesem Darlehen profitieren. Das Darlehen wird für Batteriespeichersysteme gewährt, die in Verbindung mit Photovoltaikanlagen arbeiten. Das Darlehen kann auch beantragt werden, wenn ein Stromspeicher angepasst werden soll.

KfW-Finanzierung durch Darlehen 270:

Mit dem Programm “Erneuerbare Energien – Standard” können bis zu 100% der förderfähigen Kapitalanlagen oder des Gesamtkaufpreises (Nettobetrag) finanziert werden. Die maximale Finanzierungsumme beträgt 50 Millionen Euro pro Projekt. Das Finanzierungsprogramm 270 hat eine Laufzeit von mind. 2 Jahren. Mit dem KfW-Darlehen für Photovoltaik können Sie zwischen verschiedenen Konditionen wählen:

  • 5 Jahre (mit maximal 1 Jahr Start ohne Rückerstattung) mit dem damit verbundenen Zinssatz von 1,10%
  • 10 Jahre (mit maximal 2 Jahren Start ohne Rückerstattung) mit dem damit verbundenen Zinssatz von 1,55%
  • 20 Jahre (mit maximal 3 Jahren Start ohne Rückerstattung) mit dem damit verbundenen Zinssatz von 1,95%

Das Zinsniveau hängt von mehreren Faktoren ab. Dazu gehören die Entwicklung des Kapitalmarktes, die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers und die Werthaltigkeit der hinterlegten Sicherheiten. Der Zinssatz ist in der Regel auf 10 Jahre festgelegt.

In wenigen Schritten zur Beantragung des Förderkredits

Am Anfang ist es besonders wichtig, den richtigen Finanzpartner zu finden. Dies können die interne Bank, andere Geschäftsbanken und Sparkassen, Versicherungsunternehmen, Finanzintermediäre und viele mehr sein. Zusätzlich zu den Antragsformularen, die Sie von Ihrem Finanzpartner erhalten und vollständig ausfüllen müssen, muss die installierte Kapazität der zu bauenden oder zu erwerbenden Anlage nachgewiesen werden. Die KfW-Bank prüft dann den Antrag. Diese entscheiden über die Finanzierung. Wenn der Antrag akzeptiert wurde, schließen Sie den Kreditvertrag mit Ihrem Finanzpartner ab und Sie können Ihre PV-Anlage finanzieren.

PV-finanzierende-Banken

KfW Kredit beantragen

KfW Kredit beantragen Haben Sie sich für eine Photovoltaikinvestition entschieden und wollen nun einen Kredit bei der Deutschen Bank für Verlängerungskredite beantragen? Hier erfahren Sie, wie Sie beim KfW Kredit beantragen vorgehen sollten und was Sie bei der Bewerbung beachten …

KfW Kredit beantragen Weiterlesen »

PV-finanzierende-Banken

KfW Förderprogramm 270

KfW Förderprogramm 270 KfW Förderprogramm 270 bietet meistens die günstigsten Kredite an für eine Finanzierung einer PV-Anlage. Deshalb ist die KfW Bank auch meist die erste Anlaufstelle für eine Finanzierung sowie das Vergleichen von Finanzierungsangeboten. Kredite von der KfW (staatliche …

KfW Förderprogramm 270 Weiterlesen »

Scroll to Top