Spezifischer Jahresertrag PV

Bei der Überlegung in eine PV Anlage zu investieren kommt schnell die Frage nach dem spezifischen Jahresertrag ebendieser Anlage auf. Folgend erfahren Sie, was unter dem spezifischen Jahresertrag zu verstehen ist, zudem stellen wir Ihnen verschiedene Einflussfaktoren vor, sowie mit welchen Erträgen Sie rechnen können. Und auch, wie Sie mit einem Solar Direktinvestment die optimalen Jahreserträge erwirtschaften können, zeigen wir Ihnen auf.

Begriffserklärung - Spezifischer Jahresertrag PV

Spezifischer Jahresertrag PV – Was genau ist das eigentlich?

Bei dem spezifischen Ertrag handelt es sich um eine Angabe zur Menge der Energie, die die Photovoltaik Anlage erzeugen kann. Dabei muss zwischen dem Ertrag der Anlage und ihrer Nennleistung unterschieden werden.

      • Die Nennleistung ist die Leistung der PV Anlage unter genormten Bedingungen. Diese wird in kWp (Kilowattpeak) gemessen.
      • Meist liegt die Nennleistung über dem tatsächlichen Ertrag, schließlich spielen in der Praxis witterungsbedingte Einflüsse oder auch die Ausrichtung der PV Anlage eine Rolle.

Der spezifische Ertrag wird berechnet, indem der tatsächliche Ertrag in kWh, bei dem es unter anderem auf die Globalstrahlung, also den Standort der Anlage, ankommt, auf die Nennleistung der PV Anlage in kWp bezogen wird.

Die Berechnung des spezifischen Ertrags hilft somit dabei Photovoltaik Anlagen verschiedener Größen und die von ihnen erzeugten Energiemengen miteinander zu vergleichen.

Spezifischer Jahresertrag PV

Einflussfaktoren spezifischer Ertrag PV

Spezifischer Jahresertrag PV: Dieser Spezifischer Jahresertrag PV ist von verschiedenen Einflussfaktoren abhängig, schließlich ist nicht nur der Ertrag ein schwankender Wert, sondern auch die Nennleistung unterscheidet sich je nach Produkt.

  • Auswahl der Module

    Die Module haben einen entscheidenden Einfluss auf den Ertrag, so weisen monokristalline Module einen höheren Wirkungsgrad auf als polykristalline Module. Auch sollte auf den Hersteller der Module geachtet werden. Wir verwenden bei unseren Solar Direktinvestment monokristalline Module beispielsweise von namhaften Herstellern wie LONGI oder auch Canadian Solar.

  • Wechselrichter

    Der Wechselrichter, aber auch die Verkabelung haben Einfluss auf den Wirkungsgrad der PV Anlage. Bei unseren PV Anlagen arbeiten wir mit dem Marktführer Huawei zusammen, um einen möglichst hohen Wirkungsgrad zu erreichen. Dabei ist ein Wirkungsgrad zwischen 95% und 98% in den europäischen Breitengraden möglich.

  • Ausrichtung der Module

    Wichtig ist auch, in welche Himmelsrichtung die Module ausgerichtet sind. Dabei produzieren Module, welche gegen Süden ausgerichtet sind mehr Strom, da sie die meiste Solarenergie erhalten. Mit der richtigen Planung und Expertise können jedoch auch PV Anlagen mit Ost-West-Ausrichtung sehr gute Erträge liefern. Dabei sehen wir uns auch die Verschattung der Anlage an und wie diese minimiert werden kann.

  • Neigung der Module

    Auch die Neigung spielt eine Rolle wie hoch der spezifischer Jahresertrag PV ausfällt. Je nachdem in welchem Winkel die Sonnenstrahlen auf die Module treffen, kann mehr oder weniger Strom produziert werden. Je nach PV Anlage bestimmen wir beim Bau der Anlage den passenden Neigungswinkel, so dass so viel Ertrag wie möglich generiert werden kann.

Jetzt anfrage senden

Spezifischer Ertrag PV und die Globalstrahlung

Unter Globalstrahlung versteht man die Sonnenstrahlung, welche auf der Erdoberfläche auf einer horizontalen Ebene ankommt.

Die Globalstrahlung besteht dabei aus direkter und auch gestreuter Sonnenstrahlung. Die Streuung ergibt sich durch Luftmoleküle oder auch eine Absorption und Reflexion durch Wolken- und Aerosolpartikel. Die direkte Sonneneinstrahlung ist für PV Anlagen ertragreicher, aber auch die gestreute Strahlung erzeugt Strom – wenn auch weniger. Somit ist es für den Ertrag der PV Anlage besser, je höher die Sonne steht und desto direkter die Sonneneinstrahlung ist.

Der Wert der Globalstrahlung, die auf die Anlage trifft, ist dabei jedoch nicht nur vom Standort und dem Sonnenstand abhängig, sondern natürlich auch von den Jahreszeiten.

PV Ertrag pro kWp – Damit können Sie rechnen

Hier zeigen wir Ihnen, mit welchem PV Ertrag pro kWp Sie rechnen können. Pauschal kann man damit rechnen, dass ein Ertrag PV Anlage pro kWp von etwa 1.000 kWh Strom vorliegt. Dies entspricht einem Ertrag PV Anlage pro m² von 150 bis 200 kWh - auch wenn dies aufgrund der Größe eines Solarmoduls von in der Regel mehr als 1 m² nur ein ungefährer Wert ist.

Bei optimalen Bedingungen kann der Ertrag pro kWp sogar auf 1.200 oder gar 1.300 kWh ansteigen. Zur Rechnung empfiehlt es sich jedoch auf die 1.000 kWh pro 1 kWp zurückzugreifen.

Bei einem Solar Direktinvestment mit einer durchschnittlichen Leistung von beispielsweise 132 kWp können Sie somit mit 132.000 kWh Stromerzeugnis rechnen.

Mit einer solchen durchschnittlichen Leistung können im Schnitt 66 Haushalte das gesamte Jahr über mit Strom versorgt werden.

Spezifischer Jahresertrag PV

Spezifischer Jahresertrag PV: Berechnung

Wenn Sie den Spezifischer Ertrag PV berechnen möchten, können Sie auf folgende Formel zurückgreifen. Für diese Formel benötigen Sie lediglich die Jahresenergie Ihrer PV Anlage in kWh und die Leistung der Anlage in kWp.

Spezifischer Jahresertrag PV = Jahresenergie in kWh / Leistung der Anlage in kWp

Spezifischer Jahresertrag PV mit Solar Investment

Wir, die Solar Direktinvest GmbH sind eines der marktführenden Unternehmen in Solar Investments. Indem Verpächter Ihre Dachfläche vermieten oder ihr Grundstück verpachten bieten Sie uns die Gelegenheit darauf PV Anlagen anzubringen, welche Investoren erwerben können.

Auf diese Weise kann jeder in Photovoltaik investieren und von den vielen Vorteilen profitieren, die eine PV Anlage mit sich bringt. So generiert sie nicht nur grüne Energie und trägt damit zur Energiewende bei, sondern als Investor können Sie zudem durch den im Jahresschnitt 2022 hohen Marktwert Solar von Renditen in Höhe von bis zu 10% p.a. profitieren.

Wir arbeiten mit monokristallinen Modulen, welche in der Regel höhere Erträge liefern als polykristalline Module. Diese leistungsstarken Module stammen z.B. von LONGI oder Canadian Solar. Zudem auch mit Wechselrichtern des Marktführers Huawei. Dank unserer langjährigen Erfahrung im Bau von Solar Anlagen errichten wir eine möglichst ertragreiche Anlage. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass der spezifischer Ertrag PV von Ihrem Solar Direktinvestment möglichst hoch ist.

Ertrag PV Anlage pro kWp: Kontaktieren Sie uns!

Sie können uns gerne kontaktieren, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie hoch der Spezifischer Jahresertrag PV für Ihr Solar Direktinvest ist!

Schreiben Sie uns gerne über untenstehendes Kontaktformular oder rufen Sie uns über unsere kostenlose Hotline unter der Nummer 0800 655 0000 an. Gerne schicken wir Ihnen die Exposés unserer derzeitig verfügbaren Investments zu.

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Zur: 

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.