Abfindung Steuern sparen Investition

Abfindung Photovoltaik » Bei der Abfindung Steuern sparen

Sie müssen in diesem Jahr oder den vergangenen Jahren eine Abfindung versteuern und möchten bei dieser Abfindung Steuern sparen?

Dann sollten Sie unbedingt über die Investition in eine Photovoltaik Anlage nachdenken, denn die Kombination aus Abfindung und Fünftel Regelung + Investitionsabzugsbetrag (IAB) bietet hochinteressante Steuervorteile!

=> Die Steuererstattung ist oft doppelt so hoch, wie das benötigte Eigenkapital!

Gliederung

 

I.   Fünftel Regelung
II.  Abfindung & IAB
III. Beispiel Versteuerung
IV. Vorteile PV
V.   Alternativen

I. Abfindung versteuern – Fünftel Regelung §34 EStG

Abfindungen sind außerordentliche Einkünfte nach §34 EStG und werden steuerbegünstigt. Da die Einnahmen über viele Jahre hinweg erwirtschaftet wurden, so entschied der Gesetzgeber, soll auch die Auszahlung über mehrere Jahre erfolgen.

Durch die Auszahlung nach der Fünftel Regelung kann der Empfänger der Abfindung Steuern sparen, besonders in Kombination mit dem Kauf einer Photovoltaik Anlage.

Die Abfindung versteuern – folgende Möglichkeiten gibt es:

Abfindung versteuern Möglichkeit 1

Durch Nutzung der Fünftel Regelung wird ein Fünftel der Abfindung im Jahr der Auszahlung auf das zu versteuernde Einkommen addiert. Anschließend wird die Steuerzahlung, die auf das Fünftel der Abfindung anfällt, mit 5 multipliziert. Gelingt es also im Jahr der Auszahlung das zu versteuernde Einkommen gegen 0€ zu senken, so ergeben sich enorme Steuervorteile.

In den meisten Fällen macht es Sinn, die Fünftel Regelung zu nutzen.

Abfindung versteuern Möglichkeit 2

Die Abfindung wird im Jahr der Auszahlung auf das zu versteuernde Einkommen addiert und dementsprechend versteuert.

Diese Form der Versteuerung ist nur dann sinnvoll, wenn durch einen hohen Steuersatz keinen Unterschied zur Abschreibung mit der Fünftel Regelung entsteht. Soll jedoch beispielsweise durch eine Photovoltaik Anlage die Steuerzahlung der Abfindung verringert werden, dann ist die Anwendung der Fünftel Regelung die beste Lösung.

Abfindung Steuer sparen mit Fünftel Regelung: Voraussetzung

  • Das Arbeitsverhältnis muss auf Veranlassung des Arbeitgebers beendet worden sein.
  • Die Abfindung muss als Einmalzahlung erfolgen. Wird die Abfindung über mehrere Jahre verteilt ausgezahlt, so kann die Fünftel Regelung nicht angewendet werden.

Abfindung versteuern: Fünftel Regelung Berechnung in 4 Schritten

  1. Ermitteln Sie die Steuerzahlung im Jahr der Auszahlung ohne Abfindung
  2. Ermitteln Sie die Steuerzahlung im Jahr der Auszahlung mit Abfindung
  3. Ermitteln Sie die Differenz zwischen den beiden Ergebnissen
  4. Multiplizieren Sie das Ergebnis mit 5

Beispiel:  

Zu versteuerndes Einkommen: 50.000€

Abfindung versteuern: 80.000€

1/5 der Abfindung: 16.000€

verheiratet – inkl. Kirchensteuer

Abfindung Steuern sparen mit Fünftel Regelung
  1. Steuerzahlung auf 50.000€ (ohne Abfindung): 8.821€
  2. Steuerzahlung auf 66.000€ (mit 1/5 der Abfindung): 14.422€
  3. Differenz: 14.422€ – 8.821€ = 5.601€
  4. Steuerzahlung auf die gesamte Abfindung: 5 x 5.601€ = 28.005€
Abfindung versteuern ohne Fünftel Regelung
  1. Steuerzahlung auf 50.000€ (ohne Abfindung): 8.821€
  2. Steuerzahlung auf 130.000€: 42.772€
  3. Differenz: 42.772€ – 8.821€ = 33.951€
  4. Steuerzahlung auf die gesamte Abfindung ohne Fünftel Regelung: 33.951€
Vorteil Abfindung Steuern sparen durch Nutzen der Fünftel Regelung: 33.951€ – 28.005€ = +5.946€

II. Abfindung Steuern sparen mit einem Investitionsabzugsbetrag (IAB)

Wie Sie bei der Abfindung Steuern sparen mit einem Investitionsabzugsbetrag (IAB) nach §7g EStG: Da es sich bei einer Photovoltaikanlage um ein bewegliches Wirtschaftsgut handelt, kann bereits bis zu 3 Jahren vor der Anschaffung eine Abschreibung von 40% der Investitionssumme steuerlich geltend gemacht werden. (die Solaranlage wird dachparallel installiert und ist somit kein fester Bestandteil des Gebäudes)

Es gilt zu beachten, dass rückwirkend die Gesetzgebung nur ab dem Jahr 2016 den IAB anerkennt. Es sei denn, es liegt aus dem Jahr 2015 eine verbindliche Bestellung o.ä. vor, mit dem eine konkrete Kaufabsicht belegbar ist.

Durch den IAB kann das zu versteuernde Einkommen im Jahr der Abfindung bis zu 0€ gesenkt werden, auch wenn das Jahr bereits vergangen ist.

Abfindung Steuern sparen mit  Photovoltaik auf fremder Dachfläche

Für eine staatlich geförderte Photovoltaikanlage brauchen Sie keine eigene Dachfläche!

Erwerben Sie einfach eine fertig erbaute Solaranlage als Eigentum! Neben staatlich garantierten Einnahmen profitieren Sie von einer lukrativen Rendite und attraktiven Steuervorteilen.

III. Abfindung versteuern mit Photovoltaik Beispiel

Abfindung versteuern: 100.000€ – Ehepaar verheiratet – Steuerfreibetrag nach Splittingtabelle 2017: 17.600€ inkl. Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer – Beide Berechnungen mit Fünftel Regelung

Abfindung versteuern ohne PV Anlage

gemeinsames zu versteuerndes Einkommen in 2017 75.000€
Steuerzahlung  18.063€
Steuerzahlung mit 1/5 (20.000€) der Abfindung, zu versteuerndes Einkommen 95.000€  26.495€
Steuerzahlung auf 1/5 der Abfindung (26.495€ – 18.063€) 8.432€
Steuerzahlung auf die Abfindung mit Fünftel Regelung (5 x 8.432€) 42.160€

 

=> Steuerzahlung in 2017 ohne PV Anlage: 60.223€

Steuerzahlung 2017 (ohne PV Anlage): 60.023 €

Abfindung Steuern sparen mit PV Anlage

Photovoltaik Anlage Summe 187.500€
Verringerung des zu versteuernden Einkommens durch IAB (40%) 75.000€
Neues zu versteuerndes Einkommen in 2017 ohne Abfindung 0€
Steuerzahlung auf ein Fünftel der Abfindung (20.000€) 390€
Gesamte Steuerzahlung mit Fünftel Regelung (5 x 390€) 1.950€

 

=> Steuern sparen in 2017 durch PV Anlage: 58.273€

Steuerzahlung 2017 (mit PV Anlage): 1.950 €

Bei der Abfindung Steuern sparen und Fremdkapital vermehren

Beispiel Finanzierung:
Photovoltaik Anlage Kaufpreis 187.500€
Anzahlung 15% 28.125€
Laufzeit 15 Jahre
Zinsen 2%
Jährlicher Gewinnüberschuss während der 15 Jahre Tilgung 200€
Einnahmen nach Abzahlung der Anlage von Jahr 15 – 30 150.000€
Abfindung Steuern sparen Abfindung Photovoltaik Abfindung Steuer sparen Abfindung versteuern Abfindung steuerfrei

Fazit: Die Kombination Abfindung Photovoltaik: lukrativ und nachhaltig

Die Steuerersparnis ist enorm. In diesem Beispiel liegt die Steuerersparnis bei 58.273€. Für die Finanzierung werden lediglich ein Eigenkapital von 28.125€ benötigt, so bleibt ein Überschuss von 30.148€.

Durch die Finanzierung und die gesetzlich garantierten Einnahmen, zahlt sich die Anlage mit einem Gewinnüberschuss innerhalb von 15 Jahren von selbst ab. 

Insgesamt erwirtschaftet die Anlage voraussichtlich Erträge in Höhe von 337.500€.

IV. Abfindung Photovoltaik – Vorteile

Keine eigene Dachfläche – Die Anlage wird auf einer fremden Dachfläche gebaut, so kann die Größe der Anlage an die Höhe der Abfindung angepasst werden.

100% Eigentum – Der Käufer erwirbt Eigentum an allen Komponenten, kein Fond, keine Beteiligung

Erstrangige Dienstbarkeit – Ein Grundbucheintrag sorgt über die gesamte Laufzeit für höchstmögliche Sicherheit

Gesetzlich garantierte Einnahmen – Rendite von über 7% durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz für 20 Jahre

Sicherheit – Jede Anlage ist Vollkasko und Haftpflichtversichert

Rundum-Sorglos-Paket: Optional übernehmen wir die Wartung & Verwaltung der Anlage 

Sie haben Interesse an einer PV Investition?

Lassen Sie sich die aktuellen Exposés inkl. Wirtschaftlichkeitsberechnung per E-Mail zusenden. 

Es befinden sich noch viele weiter Anlagen in der Vorbereitung. Informieren Sie uns über das Kontaktformular, welche Investition für Sie interessant ist.

Ihre Daten werden vertraulich behandelt: 

Photovoltaikanlagen rechnen sich auch ohne Steuervorteile!

Solaranlagen rechnen sich nicht nur im Zusammenhang mit einer Abfindung oder einer Steuerzahlung. Allgemein zählen Solaranlagen aufgrund der gesetzlich geregelten Einspeisevergütung, der gut kalkulierbaren Sonneneinstrahlung und der wartungsarmen Technik zu einer der sichersten sowie kalkulierbarsten Geldanlagen und das mit attraktiven Renditen von über 7%. Verbindet man nun die Optimierung der Steuerzahlung auf die Abfindung und die Anschaffung einer Photovoltaik Anlage, so erhält man eines der lukrativsten Investments überhaupt.

V. Abfindung Investition Steuer sparen mit Alternativen

 

Bei der Abfindung Steuer sparen mit Alternativen ist nicht mit der Anschaffung einer Photovoltaik Anlage zu vergleichen. Zu den Alternativen zählen: 

  • Einzahlungen in Rürup-Verträge
  • Spenden
  • Verluste aus Kapitalanlagen
  • Vermietungsverluste
  • Immobilien

Die Auszahlung ist in 2017 oder früher erfolgt und Sie möchten bei der bereits ausgezahlten Abfindung Steuer sparen? Eine rückwirkende Steuerminderung kann nur mittels eines IAB erzielt werden. Es kann nicht rückwirkend in einen Rürup-Vertrag eingezahlt werden und es können auch nicht rückwirkend Verluste angerechnet werden. Die Nutzung des IABs kann nur auf ein bewegliches Wirtschaftsgut, wie beispielsweise eine Photovoltaikanlage geltend gemacht werden.

Ein weiterer großer Vorteil einer Photovoltaikanlage, sind neben der Nutzung des IABs die Möglichkeit einer weiteren Abschreibung zu nutzen: Die Sonder-AfA von 20% im Jahr der Anschaffung oder aufgeteilt auf die ersten 5 Jahre und die lineare Abschreibung von 5% über 20 Jahre. So können insgesamt 100% der Solaranlage über 20 Jahre abgeschrieben werden, insgesamt 55% bereits im Jahr der Anschaffung und in den Jahren zuvor.

Mit einer Immobilie bei der Abfindung Steuer sparen? Hier beträgt die Abschreibung 2% bis 2,5%. Die Abschreibungsdauer beträgt 40 bis 50 Jahre. Dies gilt nur für die Immobilie, Grund und Boden bleibt steuerlich unbedeutend.

Abfindung Steuer sparen im Vergleich: Abfindung Photovoltaik – Abfindung Immobilie

Immobilie Anschaffung: 200.000€

Abzüglich Grund und Boden 50.000€

Steuerlich absetzbar im Jahr der Abfindung: 150.000€ x 0,02 = 3.000€

Photovoltaikanlage Anschaffung: 200.000€

Abzüge: keine

Steuerlich absetzbar im Jahr der Abfindung: 200.000€ x 0,4 = 80.000€

Klicken Sie hier für weitere Informationen zu den steuerliche To Dos nach der Anschaffung einer PV Anlage.

Photovoltaik Abfindung versteuern: steuerliche To Dos nach der Anschaffung

Tags: Photovoltaik Abfindung versteuern Abfindung Steuern sparen Abfindung Steuer sparen Abfindung Steuerfrei

1) Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ausfüllen und einreichen. Tipp: Machen Sie keinen Gebrauch der Kleinunternehmer Regelung!

2) Da es für Einzelunternehmen, Personengesell- schaften (z. B. GbR) und Kapitalgesellschaften unterschiedliche Fragebögen gibt, ist zu beach- ten, dass der richtige Fragebogen für die ent- sprechende Rechtsform des Unternehmens ausgefüllt wird.

3) Sie erhalten eine Steuernummer, diese dem Energieversorgungsunternehmen (EVU) mitzuteilen, damit Erlöse der PV Anlage Brutto ausgezahlt werden. Die USt. ist an das Finanzamt abzuführen. Dafür kann auch die MwSt. für alle absetzbare Ausgaben wie die Anschaffungskosten der PV Anlage, zurückgefordert werden.

4) Die Umsatzsteuererklärung ist durch die Gewerbe Neugründung monatlich abzugeben. Die Abgabe erfolgt online mittels des Elster Programmes. 

5) Die Umsatzsteuererklärung ist jeweils bis zum 10. des Folgemonats für den vergangenen Monat einzureichen.

 

Sie haben Interesse an einer PV Investition?

Lassen Sie sich die aktuellen Exposés inkl. Wirtschaftlichkeitsberechnung per E-Mail zusenden. 

Es befinden sich noch viele weiter Anlagen in der Vorbereitung. Informieren Sie uns über das Kontaktformular, welche Investition für Sie interessant ist.

Ihre Daten werden vertraulich behandelt: 

Jetzt beraten lassen